friseurin.net

Bewerbung Friseurin

Wenn die Entscheidung darüber gefallen ist, nach der Schule den Beruf der Friseurin zu wählen, ist zunächst die nicht zu überschätzende Hürde der Bewerbung als Friseurin zu nehmen. Diese sollte bereits vor dem Schulabschluss geschrieben und abgeschickt werden, damit ein nahtloser Übergang von der Schule in das Berufsleben ermöglicht werden kann und von vornherein Konkurrentinnen ausgeschaltet werden. Ein sorgfältiges und möglichst fehlerfreies Verfassen des Bewerbungsschreibens für die Ausbildung zur Friseurin ist Voraussetzung für die Beachtung beim zukünftigen Chef. Das letzte Schulzeugnis darf ebenso wenig fehlen wie der lückenlose Lebenslauf. Sämtliche Unterlagen dürfen niemals im Original verschickt werden, weil nicht jede Firma diese zuverlässig zurück schicken würde; die Neubeschaffung ist dann schwierig. Das eigentliche Bewerbungsschreiben Friseurin muss jedoch original geschrieben und unterschrieben sein.

Damit eine Bewerbung als Friseurin Aussicht auf Erfolg hat, sollten die Unterlagen so ordentlich wie möglich zusammengestellt werden. Am besten ist eine Bewerbungsmappe geeignet, die mit den einzelnen Dokumenten versehen wird. Ganz oben befindet sich das Bewerbungsschreiben mit einem neueren Portrait Foto. In dem Schreiben könnte erwähnt werden, dass beispielsweise ein kreativer Umgang mit Frisuren sehr viel Spaß machen würde oder dass bereits ein Praktikum absolviert wurde; in diesem Fall sollte die entsprechende Firma mit erwähnt werden. Die Bewerbung könnte gleichzeitig an mehrere Stellen verschickt werden, damit die Aussicht auf Erfolg vergrößert wird.

Sind diese ersten Hürden überwunden, ist das Vorstellungsgespräch nicht mehr fern. Hier ist Pünktlichkeit das oberste Gebot. Ebenso wichtig ist der erste Eindruck der Bewerberin. Sauberkeit und angemessene Kleidung kommen immer gut an. Piercings und lange schwarz lackierte Fingernägel sollten besser vermieden werden. Die Haare dürfen gerne ein schönes Styling besitzen, so sieht der zukünftige Chef die Kreativität und den Spaß an einem solchen Beruf. Mutter, Schwester oder Freundin stehen sicherlich gerne hilfsbereit und beratend zur Seite.