friseurin.net

Friseurin

Nach wie vor zählt der Beruf der Friseurin zu den beliebtesten Ausbildungsberufen. Je nach Ausbildungsstätte variieren die schulischen Anforderungen. Oft reicht bei ein Hauptschulabschluss, in der Regel wird jedoch ein Realschulabschluss gewünscht. Positiv auf jede Bewerbung als Friseurin wirkt sich zudem ein Praktikum in einem Friseursalon aus.

Die Freude am Umgang mit dem Kunden steht im Vordergrund. Ein hohes Maß an Kreativität und Vorstellungskraft sowie der Wunsch nach Weiterbildung sind ein weiteres Muss. Regelmäßige Fortbildungen und Besuche von Messen sind fester Bestandteil im Arbeitsleben jeder Friseurin und verbessern die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Kaum ein Beruf zeigt sich so vielseitig wie der der Friseurin. So reicht das Repertroir meist weit über das Arbeiten mit Haaren hinaus. Von Kopfmassagen bis hin zur Kosmetik und Visagismus bieten gut ausgebildete Friseurinnen alles zum Thema Schönheit und Wohlbefinden.

Der Verdienst variiert stark je nach Region und Salon. Viele höherpreisige Friseursalons unterscheiden bei ihren Mitarbeitern nach Ausbildungsgrad und Berufserfahrung. So kann ein Seniorartist weit mehr verdienen als ein Berufseinsteiger, der als Stylist eingestellt ist. Auch wird oft eine Spezialisierung gewünscht. So gibt es häufig Diplomcoloristen, die auf das Färben der Haare spezialisiert sind und sich vornehmlich diesem bei dem Kunden annehmen.

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für interessierte, offene und gut ausgebildete Friseurinnen sind vielfältig und ausgesprochen gut. So kann die Ausbildung zur Friseurin Basis für eine Weiterbildung zur Visagistin sein. Eine weitere gute Möglichkeit ist die Qualifikation zur Friseurmeisterin. Auch der Traum der Selbständigkeit lässt sich als Friseurin schnell erfüllen. Unerlässlich ist hierbei jedoch der Meistertitel oder die Einstellung einer Friseurmeisterin. Für alle Friseurinnen mit Fernweh bieten sich große Jobperspektiven auf Kreuzfahrtschiffen. Die Palette an Arbeitsmöglichkeiten ist schier unerschöpflich. Ob nun im angestellt, im eigenen Salon tätig, auf Kreuzfahrtschiffen oder in Hotels, hält der Arbeitsmarkt für jede engagierte Friseurin vieles bereit.