friseurin.net

Im Winter ist die Haarpflege besonders wichtig.

Haarpflege im Winter

| Keine Kommentare

Gerade im Winter ist die Haarpflege besonders wichtig, denn die trockene Heizungsluft und das ständige Tragen einer Mütze ist nicht gut für die Haare. Sie werden dadurch enorm strapaziert und fangen an zu fliegen. Bei Dauerregen, Feuchtigkeit und Heizungsluft kann man sich noch so viel Mühe beim Styling geben, dennoch machen die Haare, was sie wollen. Die Haare sehen Kraus und matt aus, sie haben keinen Glanz mehr. Dabei hilft nur noch die richtige Haarpflege, damit die Haare wieder glänzen und gesund aussehen. Dafür kann man unter anderem Anti-Frizz Präparate erwerben, die als Wunderwaffe bekannt sind. Aber auch Kuren, Spülungen und Shampoo gehören zu einer optimalen Haarpflege. Es gibt eine gute Auswahl von Kerastase Produkten, die wieder Glanz in das Haar bringen. Zusätzlich gibt es weitere Tipps und Tricks, die man zu den Pflegeprodukten anwenden kann.

Optimale Pflege, die Haare auch im Winter glänzen lässt:

Gerade im Winter werden die Haare schnell stumpf und verlieren an Glanz. Neben sämtlichen Pflegeprodukten gehört auch stilles Mineralwasser zu einer guten Haarpflege. Nachdem Einschäumen müssen die Haare lediglich mit Mineralwasser ausgespült werden. Am besten eignet sich ein ganzer Liter Wasser zum Ausspülen. Im Mineralwasser ist kein Kalk enthalten, deshalb werden die Haare nicht so schnell stumpf.Ein weiterer Tipp für die Haarpflege im Winter ist lauwarmes Wasser. Heißes Wasser öffnet die Schuppenschicht, wodurch dem Haar Fett entzogen wird. Dadurch verlieren die Haare schnell an Glanz, was mit lauwarmem Wasser verhindert werden kann. Auch Haarkuren haben eine positive Wirkung, die durch feuchtwarmes Einwirken noch verbessert wird. Während der Einwirkzeit einer Haarkur sollten die Haare in ein feuchtes und warmes Tuch eingewickelt werden. Dadurch können die Wirkstoffe besser in die Haare gelangen und sie besser pflegen.

So bändigt man störrisches Haar!

Wenn die Haare einfach nicht so wollen, wie man es gerne hätte, muss die Haarpflege optimiert werden. Deshalb sollte man mindestens einmal in der Woche eine Haarmaske verwenden. Zusätzlich sollte man die Haare morgens und abends mit einer antistatischen Bürste kämmen. So kann man die störrische Haarpracht bändigen. Auch wenn die Haare trocken und spröde sind, kann man einiges tun. Olivenöl ist ideal für die Haarpflege geeignet, denn es macht die Haare wieder lebendig. Öl enthält einen hohen Fettanteil, der das Haar vor dem Austrocknen schützt.

Erst die Haare föhnen, anschließend kämmen:

Für die Haarpflege ist es empfehlenswert, wenn die Haare zu 90% trocken sind, bevor man sie kämmt. Die Haare werden zu sehr strapaziert, wenn sie beim Föhnen noch nass sind. Generell sollte man die Haare niemals zu heiß föhnen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.